Kirchengemeinde Bad Schwalbach

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen.

AngeboteÜbersicht

SB-Home

Gemeinde leben heute & morgen

Menümobile menu

Spendeninitiative "Bad Schwalbach hält zusammen" unterstützt Kulturschaffende

Lieder der 20er und 30er Jahre – Konzert mit Peter Fuchs am 14. August 2021
und Konzert mit Jens Barnieck im Kreisaltenzentrum


Anfang des Jahres hatte die AGAPE-Stiftung um Spenden zur Unterstützung von Betroffenen der Corona-Pandemie vor Ort gebeten. Unter unserer Initiative „Bad Schwalbach hält zusammen“ konnten insgesamt 10.000 € eingeworben werden. Dieses Ergebnis ist nicht nur besonders erfreulich, sondern auch ein sehr positives Signal für die Solidarität unter den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Allen Spenderinnen und Spender sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt!
Der Förderkreis zur Verteilung der Mittel unter Beteiligung von Bürgermeister Oberndörfer und von Vertretern des örtlichen Gewerbes hat mittlerweile zweimal getagt und erste Fördermaßnahmen vereinbart. Am 3. August 2021 konnte bereits ein Konzert mit Jens Barnieck im Kreisaltenzentrum stattfinden (Bild).
Nun steht auch gleich das nächste Event an: Am 14. August 2021 um 17 Uhr bietet der regional bekannte Sänger Peter Fuchs unter Begleitung von Benjamin Morjan am Klavier Lieder der 20er und 30er Jahre auf der Bühne am Kurweiher dar. Dem ein oder anderen dürfte etwa der Schlager „Kein Schwein ruft mich an“ noch im Ohr sein. Die zauberhaften Melodien sind meisterlich komponiert und die Texte charmant, geistreich und humorvoll. Jedes Lied ist damit ein „Impfstoff“ für gute Laune. Auf vielfältige Art und Weise werden Geschichten erzählt, die jeden Zuhörer in träumerischem Zauber in die Zeit mitnehmen, als das Grammophon knisterte und der Tonfilm laufen lernte.
Der Eintritt zu diesem beschwingten Konzertabend ist frei. Damit soll – den Zielen der Spendeninitiative entsprechend – ein weiterer Beitrag zur Unterstützung der Kulturschaffenden vor Ort geleistet und den Menschen in Bad Schwalbach nach den Monaten des Verzichts auch wieder etwas zurückgegeben werden. Weitere, aus dem Spendenvolumen finanzierte Aktionen sind geplant, natürlich jeweils abhängig von der gegenwärtigen pandemischen Entwicklung.

Schrottsammlung 2021 für den 18. September geplant

Am Samstag, dem 18. September 2021 veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Bad Schwalbach zum fünften Mal ihre Schrottsammlung zugunsten der AGAPE-Stiftung.

Nutzen Sie die Chance, Gutes zu tun und werden Sie nicht mehr benötigte Metallteile wie Weißblech, Eisen, Aluminium, Kupfer, Messing, Zink und Blei z.B. Kochtöpfe,  Fahrräder, Leitern, Teekessel etc. bei uns los.

Die Schrottsammlung findet von 8.00-14.00 Uhr auf dem Busparkplatz der Wiedbachschule, hinter dem Schmidtbergplatz statt.

Große und sperrige Teile können auf Wunsch auch abgeholt werden.
Anmeldung des Abholwunsches bis 17. Sept., 12 Uhr im Gemeindebüro Tel.: 702 713.

Bitte beachten Sie: Gesammelt werden nur Metallgegenstände.
Elektrogeräte sind kein Metallschrott!

Die gesammelten Teile werden verkauft. Der Erlös fließt in die AGAPE-Stiftung.

AGAPE-EIS im Eiscafé Cortina: Duett von Heidelbeere und Zitrone

© Patrick LeidingerRafaello Pellegrinon, Isabella Bareiss-Pellegrinon

Auch dieses Jahr gibt es im Eiscafé Cortina im August das beliebte und erfrischende AGAPE-Eis für 1,50 Euro/ Kugel. 50 Cent kommen der AGAPE-Stiftung zugute. Das Eis besteht aus den Sorten Heidelbeere und Zitrone. Wir wünschen Ihnen ein leckeres Eiserlebnis und freuen uns sehr über Ihre Spende!

Eiscafé Cortina, Adolfstraße 4, 65307 Bad Schwalbach

Bad Schwalbach hält zusammen

© photocase/ASIFEübereinandergelegte HändeBad Schwalbach spendet in der Corona-Krise!

Die AGAPE-Stiftung startet ab sofort eine Spendeninitiative, mit der wir von der Pandemie betroffene Menschen und Institutionen in Bad Schwalbach unterstützen wollen. Wir alle sind derzeit in unserer persönlichen Freiheit eingeschränkt, andere leiden aber verstärkt unter den persönlichen und wirtschaftlichen Folgen von COVID-19. Wir wollen solidarisch zusammenstehen und helfen, wo dies notwendig ist!

Staatliche Hilfen reichen oftmals nicht aus, um die wegbrechenden Einnahmen durch verfügte Schließungen oder das Verbot von Veranstaltungen auszugleichen. Wir denken dabei insbesondere an die Kulturschaffenden oder die Gastronomie, die das Leben in unserer Stadt ansonsten so lebenswert machen, und alle jene Menschen, denen in der Pandemie die Einsamkeit oder Perspektivlosigkeit zu schaffen machen.

Unter dem Motto: "Bad Schwalbach hält zusammen" ruft die AGAPE-Stiftung daher zu Spenden auf, über deren Verwendung dann im Anschluss ein Förderkreis unter Beteiligung des Bürermeisters und der Vorsitzenden des Gewerbevereins Bad Schwalbach entscheiden wird. Uns ist es dabei ein Anliegen, in der momentanen Krise den Zusammenhalt vor Ort zu stärken und unbürokratische Hilfe für alle von der Pandemie Betroffenen leisten zu können. 

Nähere Informationen zu unserer Initiative finden Sie im angefügten Flyer, den wir auch im Stadtgebiet verteilen. Spenden können Sie unter Angabe des Stichworts "Zusammenhalten" auf das folgende Konto bei der Nassauischen Sparkasse:

DE14 5105 0015 0555 5551 01

Bitte vergessen Sie dabei nicht die Angabe des Stichwortes "Zusammenhalten"!

Wir danken Ihnen jedenfalls schon heute für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen gesegnete Feiertage! Bleiben Sie behütet und gesund!

Corona-Hilfen beantragen

Seit dem Start der Spendeninitiative „Bad Schwalbach hält zusammen“ sind zahlreiche Spenden eingegangen – dafür einen sehr herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender! Vielen Dank für Ihre Solidarität.

Ab Februar stehen die eingegangenen Mittel zur Verfügung und sollen gerecht verteilt werden. Die Verteilung wollen wir allein an der tatsächlichen Betroffenheit ausrichten und diesen Prozess transparent und gerecht gestalten. Daher möchten wir alle von der Corona-Pandemie betroffenen Personen und Institutionen bitten, bis zum 15. Februar 2021 Anträge an die AGAPE-Stiftung zu richten, in denen einige Angaben zur Bewertung der Betroffenheit gemacht werden sollten. Dazu gehören:

  • Angaben zur Person und der Bankverbindung
  • Eine Beschreibung Ihrer beruflichen, geschäftlichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit
  • Eine kurze Erläuterung, in welcher Weise Sie von der Pandemie besonders betroffen sind
  • Sofern Sie einer finanziellen Unterstützung bedürfen, die nicht der Gemeinnützigkeit zuzurechnen ist, würden wir Sie bitten, zwei kurze Angaben zu Ihrer wirtschaftlichen Situation zu machen   
  • Eine kurze Beschreibung der von Ihnen vorgesehen Verwendung einer Unterstützung inklusive Abschätzung des dafür nötigen Finanzbedarfs


Die Angaben sind sämtlich freiwillig und werden von uns absolut vertraulich behandelt. Sie dienen lediglich dem Zweck, die eingeworbenen Mittel möglichst bedarfsgerecht zu verteilen. Über die Zuwendung wird ein Förderkreis entscheiden. Mitglieder des Förderkreises sind:

  • Markus Oberndörfer, Bürgermeister von Bad Schwalbach,
  • Matthias Dirr, Vorsitzender des Vereins „Bad Schwabach – so geht’s“,
  • Ulrike Neugebauer, Vorsitzende des ehemaligen Gewerbevereins sowie
  • zwei Vertretern der AGAPE-Stiftung.


Das Antragsformular finden Sie hier. Sie können uns aber die benötigten Angaben aber auch formlos per Mail oder Post zusenden:

AGAPE-Stiftung – Gemeinde leben
der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Schwalbach
Adolfstraße 34
65307 Bad Schwalbach
Internet: agape-stiftung.com
E-Mail: Kirchengemeinde.Bad.Schwalbach@ekhn.de

Über die Entscheidung des Förderkreises zu Ihrem Antrag werden Sie – sobald dieser vorliegt – informiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anträge! Sollten Sie sich bei der Antragstellung unsicher sein, setzen Sie sich mit uns per Mail in Verbindung.

Aktuelles zur Corona-Situation

Aufgrund der gegebenen Situation und der gesetzlichen Vorgaben zur Corona-Pandemie sind derzeit alle geplanten Veranstaltungen abgesagt. Sobald sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie gerne.

Neuer AGAPE-Wein

Die Neuauflage unseres Stiftungsweins 2019 ist ab sofort verfügbar! In diesem Jahr handelt es sich wieder um einen Rotwein aus dem Rheingau. Neben der Gewissheit mit dem Erwerb nicht nur sich selbst sondern auch im Sinne unsere Stiftung etwas Gutes zu tun, besticht dieser durch seine Ausgewogenheit ohne dabei an dem typischen Charakter eines Roten einzubüßen. Der Wein ist ein idealer Begleiter zu einem schmackhaften Menü oder eine Bereicherung für gemütliche Stunden am Abend.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top